Die schicke Bar im Designhotel mit Panoramafenstern.

Ess:enz – Garden of Eating

Naturgenuss aus dem Garten Eden

Jenseits von steif und schick gibt es diesen Ort, hier können wir einander begegnen. Sind Konventionen nicht dafür da, gebrochen zu werden? Wir verschmelzen Küche und Restaurant auf Haubenniveau, komponieren und kreieren, inszenieren und servieren direkt vor Ihren Augen, 100% Frontcooking. Denn gutes Essen bedeutet auch gute Begegnungen.

Übrigens: Keine Sorge, kein Menü-Dogma! Genießen Sie einfach, wonach Ihnen der Sinn steht, einzelne Gerichte oder ein nach Ihrem Appetit zusammengestelltes Menü. Auch vegetarisch und vegan. Leitplanke für die aktuelle Karte ist das Motto Garden of Eating. Zelebrieren wir gemeinsam die Gaben der Natur!

Auffallend chic gestaltetes Hotelrestaurant mit großem bunten Gemälde.

Gourmetrestaurant, aber lässig

Heben wir Vergangenes in die Moderne. Handschlagqualität. Handarbeit. Bei einem guten Roten beisammensitzen und das Smartphone in der Tasche lassen. Nicht auf den Zwirn schauen, sondern in die Augen. Zurück in die Zukunft, das ist auch ein regionales Menü aus Produkten der Berge. Früher flogen keine Kaviarjets. Nicht zu vergessen Diversity: Sie ahnen nicht, was man aus Rüben oder Runkeln alles zaubern kann.

Ein Gast sitzt im Hotelrestaurant und speist ein Fleischgericht.
Ein schön aufbereiteter Salat mit Weißwein am Tisch.
Falstaff Auszeichnung für das Restaurant im Naturresort Puradies.

Auszeichnungen

Geerdet sind wir Madreiters und das ganze Puradies-Team, freuen uns aber gleichwohl riesig über diese Auszeichnungen für das Gourmetrestaurant Ess:enz in Leogang:

  • Gault Millau 13/20: 2 Hauben
  • 91 Fallstaff-Punkte & 3 Fallstaff-Gabeln 
  • Deutscher Schlemmeratlas: 3,5 Kochlöffel (sehr gute Küche)

Architektur

Das Design des Gourmetrestaurants lustwandelt an der Schnittstelle von Geradlinigkeit und Poesie. Hier küssen sich Klarheit und Sinnlichkeit, in der Architektur wie auf dem Teller. Der Kubus schmiegt sich unter eine Pflanzendecke. Viele und unterschiedlich gesetzte Fenster und verglaste Türöffnungen im Gebäude schaffen ein Zusammenspiel von Natur und Architektur und tarieren die Balance zwischen meditativem Grün und des von Menschen gemachten Werks aus.

Anspruchsvolles Holzdesign der Hotelbar im Lifestylehotel Puradies.

Zum Ausklang des Abends in die Bar Freiraum

Und dann gehen die Gespräche weiter. Bei einem feinen Drink. Weil es gerade so schön ist. Der Abend darf noch andauern, soll noch nicht zu Ende gehen. Anstoßen auf heute, auf die Liebe, auf die Freundschaft, und vielleicht mit neuen Gesichtern, die zu Freunden werden. Auf einen Alps Inspired Drink?